Rescue Dry Skin

Bei trockener Haut ist die Lipidbarriere der Hornschicht geschwächt, und somit die Schutzschicht schlecht ausgebildet. Trockene Haut spannt, juckt und kann auch brennen.



Was schädigt und was stärkt die Lipidbarriere der Haut?

Was die Barriere schädigt: Das sind zum einen zu häufige Peelings, zum anderen oberflächenaktive Substanzen wie Geschirrspülmittel, Duschbäder, Lösungsmittel, aber auch starke mechanische Belastungen.

Am Beispiel eines Geschirrspülmittel kann man dies einmal verdeutlichen: Die darin enthaltenen oberflächenaktive Substanzen, sogenannte Tenside, entfernen z.B. das Fett in einer Bratpfanne, indem sie die Fetttröpfchen mit Tensid umhüllen und dadurch wasserlöslich machen – jetzt kann das Fett einfach mit Wasser weggespült werden. Wenn man sich die Hände mit Seife oder einem Duschbad wäscht, passiert genau das Gleiche: Die Haut wird zwar gereinigt, aber gleichzeitig wird auch die Hautlipidbarriere etwas aufgelöst, also beschädigt. Bei einem kurzen Waschvorgang ist das kein Problem, denn die Tenside dringen dabei nicht so schnell tief ein. Aber bei Emulgatoren aus Kosmetika, die ja den ganzen Tag auf der Haut verbleiben, kann das anderes aussehen. Denn Emulgatoren sind ebenfalls oberflächenaktive Substanzen und haben damit qualitativ ähnliche Eigenschaften wie die Tenside der Spülmittel.


</